bedeckt München 22°

Studie aus Oxford:Die große Hoffnung

Dexamethasone Is Announced As Life-saving Coronavirus Drug

Kann diese Arznei viele Leben retten? Dexamethason wird von Ärzten bereits seit Jahrzehnten gegen Entzündungen eingesetzt.

(Foto: John Phillips/Getty Images)

Wissenschaftler in Oxford wollen ein Mittel gegen Covid-19 gefunden haben, die WHO nennt das einen "Durchbruch". Hat sie recht - oder ist das Urteil voreilig?

Die Wellen der Begeisterung überschlagen sich: Die BBC jubelt, die Universität Oxford kann trotz ihres altehrwürdigen Rufs kaum die Euphorie zügeln. Der wissenschaftliche Berater der Regierung in London empfiehlt, das neue Wundermittel flächendeckend bei schweren Verläufen von Covid-19 einzusetzen. Und die WHO spricht überschwänglich von einem "Durchbruch".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
»Angst empfinden wir eher dort, wo wir allein sind«
Teaser image
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Teaser image
Covid-19
Wenn der Geruchssinn versagt
Teaser image
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Teaser image
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Zur SZ-Startseite