Coronavirus:Die dritte Welle rollt heran

Lesezeit: 4 min

Coronavirus - Wiedereröffnung Opel-Zoo Kronberg

Menschen drängen sich vor wenigen Tagen vor der Wiedereröffnung des Opel-Zoos im hessischen Kronberg.

(Foto: dpa)

Die britische Mutante lässt die Infektionszahlen steigen, die Lockerungen verstärken die Entwicklungen. Ein Überblick in Grafiken.

Von Christian Endt und Sören Müller-Hansen

Von Mittwoch auf Donnerstag meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) 14 356 neue Corona-Fälle, so viele wie seit Ende Januar nicht mehr. Nun schwanken diese Zahlen im Wochenverlauf sehr, sodass sich die Entwicklung besser anhand der Sieben-Tage-Inzidenz beurteilen lässt, bei der dieser Effekt bereinigt ist. Doch auch die Inzidenz steigt derzeit stetig an; aktuell liegt sie bei 72 Fällen je 100 000 Einwohner, wie zuletzt am 11. Februar. Die Infektionen in Deutschland nehmen also wieder zu, wenn auch langsam. Michael Meyer-Hermann vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung spricht daher von einer "Seitwärtsbewegung mit leichtem Aufwärtstrend".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Reichsbürger in Tweed
Verblasster Mythos: der Adel
Relax, music earphones or happy woman lying on living room sofa and listening to podcast, radio or meditation media. Indian person in house feeling zen in sun with smile, mind wellness or good energy; Therapie
Psychologie
"Es lohnt sich, seine Gefühle ernst zu nehmen"
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Psychische Erkrankungen
Das Mikrobiom der Depression
Zur SZ-Startseite