Coronavirus:Die dritte Welle rollt heran

Coronavirus - Wiedereröffnung Opel-Zoo Kronberg

Menschen drängen sich vor wenigen Tagen vor der Wiedereröffnung des Opel-Zoos im hessischen Kronberg.

(Foto: dpa)

Die britische Mutante lässt die Infektionszahlen steigen, die Lockerungen verstärken die Entwicklungen. Ein Überblick in Grafiken.

Von Christian Endt und Sören Müller-Hansen

Von Mittwoch auf Donnerstag meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) 14 356 neue Corona-Fälle, so viele wie seit Ende Januar nicht mehr. Nun schwanken diese Zahlen im Wochenverlauf sehr, sodass sich die Entwicklung besser anhand der Sieben-Tage-Inzidenz beurteilen lässt, bei der dieser Effekt bereinigt ist. Doch auch die Inzidenz steigt derzeit stetig an; aktuell liegt sie bei 72 Fällen je 100 000 Einwohner, wie zuletzt am 11. Februar. Die Infektionen in Deutschland nehmen also wieder zu, wenn auch langsam. Michael Meyer-Hermann vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung spricht daher von einer "Seitwärtsbewegung mit leichtem Aufwärtstrend".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mathias Döpfner beim Global Media Forum zum Thema Shifting Powers im ehemaligen Plenarsaal des Bunde
Bild, Springer und die deutschen Zeitungen
Der Präsident
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
Kaffee Koffein
Kaffee
"Sie dürfen nicht vergessen, Koffein gilt als Nervengift"
Fraktionssitzungen im Bundestag
Bundestag
Wie radikal ist die neue AfD-Fraktion?
Erneuerbare Energien
"Die Gesellschaft hat verlernt zu rechnen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB