bedeckt München 22°

Technologie:Climate Engineering - die lang ersehnte Lösung?

Hitze: Trockenes Rheinufer im Sommer 2019

Warum nicht das Aufheizen der Erde verzögern, indem der Mensch in das Klima eingreift und es mit technischen Verfahren gezielt manipuliert?

(Foto: picture alliance / dpa)

Um den Klimawandel zu stoppen, entwickeln Geo-Ingenieure Methoden, um CO₂ wieder aus der Atmosphäre zu fischen. Wie sinnvoll ist das wirklich?

Text: Tim Schröder, Infografik: Dalila Keller

Christiane Tietz wird in den kommenden Wochen des Öfteren Treppen steigen müssen. Es sind fünf Etagen von ihrem Büro bis hinab ins Untergeschoss "- 2", wo die großen Kühlschränke für ihr Experiment stehen. Christiane Tietz ist Biologin. Sie macht am Geomar-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel gerade ihre Masterarbeit. Ihre Forschungsobjekte sind winzig. Sie untersucht Meeresplankton, Algen, die im Salzwasser schweben und so klein sind, dass man sie nur unter dem Mikroskop erkennen kann.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Politikwissenschaftler Achille Mbembe
Der nicht gehaltene Eröffnungsvortrag Achille Mbembes
Was wirklich zählt
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Germany, Bavaria, Wolfratshausen, Drone view of countryside sewage treatment plant LHF00795
Virentest
Corona-Frühwarnsystem aus dem Abwasser
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Zur SZ-Startseite