Meteorologie:Die Blitzkanone

Schweiz: Blitzableiter "Blitzkanone" auf dem Säntis

Blitzkanone auf dem Säntis.

(Foto: Martin Stollberg; Martin Stollberg / Trumpf)

Den Wetterberg Säntis in der Schweiz treffen jedes Jahr etwa 400 Blitze. Deshalb testen Physiker dort einen neuartigen Blitzableiter: Er soll Gewitter mit einem Laserstrahl abwehren - und so große Gebiete vor Schäden schützen.

Von Christoph von Eichhorn, Säntis

Die Fensterplätze sind rasch besetzt, als die Schwebebahn anzieht. Ausflügler mit bunten Kappen und Rucksäcken können sich gar nicht entscheiden, ob sie lieber zu den steilen Felsflanken schauen sollen, an denen Gämsen herumklettern, oder nach unten zur Schwägalp, die sich schnell entfernt. Blauer Himmel, welch ein Glück. Am Gipfel des Säntis in 2502 Metern Höhe in den Appenzeller Alpen ist die Aussicht dann noch eindrucksvoller: Man blickt auf sechs Länder - die Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und Liechtenstein - und auf einige Viertausender.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die Ärzte
"Dunkel" von "Die Ärzte"
Ihre eigene, kleine Bundesprüfstelle
Pilot über Kabul-Luftbrücke
"Wenn der Auftrag lautet zu landen, dann landen wir da"
Joachim Sauer
Der Kanzlerin-Gatte, der nie einer sein wollte
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB