Biologie Australische Mann-Weibchen

Bartagamen können unter bestimmten Umständen ihr Geschlecht wechseln

(Foto: Ron Bennetts / CC by ND)

Bartagamen in Australien können ihr Geschlecht wechseln. Das passiert offenbar abhängig von der Umgebungstemperatur.

Von Tina Baier

Die Streifenköpfige Bartagame ist ein seltsames Tier: Sie sieht aus wie ein kleiner Drache, und manche Exemplare bekommen bei Aufregung einen roten Kopf. Zoologen haben jetzt herausgefunden, dass die Tiere, die in weiten Teilen Australiens vorkommen, ihr Geschlecht wechseln können (Nature, online).

Die Forscher sammelten 131 Bartagamen in Queensland und New South Wales und bestimmten anhand der Chromosomen, ob es sich um weibliche oder männliche Tiere handelte. Dabei entdeckten sie elf Agamen, die offensichtlich Weibchen waren, obwohl sie aufgrund ihrer Chromosomenausstattung eigentlich Männchen hätten sein müssen.

Im Labor fanden die Forscher dann heraus, dass es zur Geschlechtsumwandlung kommt, wenn männliche Agamen-Eier hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Warum das so ist, können die Zoologen noch nicht erklären.