bedeckt München
vgwortpixel

Biologie:Asterix auf Sulawesi

Drei der in Indonesien entdeckten Käferarten: Trigonopterus asterix, Trigonopterus obelix und - logisch! - Trigonopterus idefix.

(Foto: Alexander Riedel)

Klein, unscheinbar, ignoriert - doch jetzt wurden sie entdeckt: 103 Rüsselkäfer auf der Insel Sulawesi. Sie haben schöne Namen bekommen.

War gar nicht so leicht für die Rüsselkäfer der Gattung Trigonopterus, sich bemerkbar zu machen. Schließlich sind sie nur zwei bis drei Millimeter groß und konkurrieren mit so auffallenden Tieren wie dem Hirscheber oder dem Sulawesi-Pustelschwein um Aufmerksamkeit. Außerdem sehen sich die unterschiedlichen Arten häufig so ähnlich, dass sie nur mit genetischen Analysen voneinander unterschieden werden können. Und das Indonesische Zoologische Museum bei Jakarta, die einzige derartige Institution in ganz Indonesien, beschäftigt gerade mal einen einzigen Käferforscher, wie soll der das schaffen? So erklärt sich, dass bislang nur eine Rüsselkäferart auf der großen Insel Sulawesi bekannt war, entdeckt 1885.

Doch dank einer internationalen Kooperation deutscher und indonesischer Wissenschaftler um Alexander Riedel vom Naturhistorischen Museum in Karlsruhe und Raden Pramesa Narakusumo vom Indonesian Institute of Sciences wurde jetzt noch mal gründlich nachgeschaut auf Sulawesi. Nach vielen Jahren Feldarbeit konnten die Forscher nun im Fachmagazin Zookeys die Entdeckung von stattlichen 103 neuen Rüsselkäferarten melden. Und wie es unter Entomologen üblich ist, tauften sie die neu entdeckten Tiere mit viel Fantasie: So sieht man auf dem Foto zum ersten Mal Trigonopterus asterix, T. obelix und T. idefix (von links nach rechts), benannt nach den Helden der berühmten französischen Comicserie. Ein grünlich schimmernder, im Wald wohnender Käfer heißt jetzt Yoda, so wie der Jedi-Meister aus der Star-Wars-Trilogie. T. artemis und T. satyrus erinnern an die griechische Göttin der Jagd und einen etwas hinterhältigen Dämonen. Weitere Käfer tragen unter anderem die Namen vom Begründer der Evolutionstheorie Charles Darwin sowie von Francis Crick und James Watson, den Entdeckern der Doppelhelix-Struktur der DNA. Die Gattung der Rüsselkäfer stammt wahrscheinlich ursprünglich aus Australien und Neuguinea.