Ringeltaube

Kennzeichen: Groß, im Flug leicht an den leuchtend weißen Flügelfeldern zu erkennen, weißer Fleck auf jeder Halsseite. Balzflug mit klatschenden Flügeldecken. Ruft dumpf rhythmisch "ruhgu gugu". Sehr gesellig.

Vorkommen: Ganzjährig. Gehölze mit offenen Flächen in der Umgebung werden bevorzugt. Daher kommt auch diese Art zunehmend im Siedlungsbereich vor, sowie in Gartenanlagen, Friedhöfen und Parks.

Nest: Einfaches Reisignest wird in hohen Bäumen gebaut, aber auch in Hecken oder Gebäuden.

Nahrung: Sämereien und Körner, die in den offenen Flächen auf schütterer Vegetation gesucht werden. Die Jungen werden in den ersten Tagen mit einer im Kropf erzeugten "Milch" gefüttert.

Info: In Siedlungen wird auch die Türkentaube angetroffen, die einen dreisilbigen Ruf "gu-guh guk" hat.

Foto: D. Stahl/LBV

8. April 2008, 16:042008-04-08 16:04:00 ©