Klimaanpassung:Wie viele Bäume passen in eine Stadt?

Lesezeit: 4 min

Per Volksentscheid soll die Zahl der Bäume in Berlin stark wachsen – doch geht das überhaupt? (Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Bäume spenden in aufgeheizten Städten Schatten. Dicht bebaute Gebiete grüner zu machen ist gar nicht so einfach - doch es gibt ein paar Tricks.

Von Katja Richter

Die Luft ist frisch, das Pflaster weniger aufgeheizt. Die Verdunstung an den Blättern sorgt für Kühlung, der durchwurzelte Boden speichert Regenwasser und lässt es versickern: An Sommertagen sind Schatteninseln unter großen Bäumen wohltuende Oasen, besonders in dicht bebauten Innenstädten. Bäume gelten daher als wichtig für die Anpassung an den Klimawandel, an heißere und trockenere Sommer.

Zur SZ-Startseite

Umweltschutz
:Mit weißer Farbe gegen die Hitze der Stadt

Los Angeles will Wohngebiete mithilfe eines reflektierenden Straßenbelags kühlen. Die Idee könnte funktionieren, wirft aus ökologischer Sicht aber viele Fragen auf.

Von Steve Przybilla

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: