bedeckt München 23°

Artenvielfalt:Weißer Hai vom Aussterben bedroht

Schwangerschaft auf hoher See

Wissenschaftler befürchten, dass auch die Gesamtzahl der Weißen Haie weltweit nur halb so groß sein könnte wie vermutet.

(Foto: dpa)

Delikatesse: Haiflosse. Weil die asiatische Küche gerne mit Hai kocht, sind viele Populationen in den Weltmeeren bedroht. Eine Studie kommt nun zu dem Ergebnis, dass der Weiße Hai eine der am stärksten bedrohten Tierarten der Welt ist.

Bildstrecke

10 Dinge über... Haie

Der Weiße Hai ist nach Ansicht von Meeresbiologen deutlich stärker vom Aussterben bedroht als bisher gedacht. "Wir haben mit 532 weißen Haien vor der Küste Gansbaais nur halb so viel Haie entdeckt wie vermutet", berichtet der US-Meeresbiologe Oliver Jewell nach Studien in Südafrika.

Der Küstenabschnitt gilt nach Kapstadt als das Gewässer mit der dichtesten Population Weißer Haie in der Welt.

Die Überfischung der Haie werde vor allem wegen der Bedeutung ihrer Flossen für die asiatische Küche verursacht, betonte der Wissenschaftler. Er ist einer der Autoren der soeben vorgestellten Hai-Studie des " Dyer Island Conservation Trust" (DICT) in Gansbaai. Veröffentlicht wurde sie im Fachmagazin PLOS One.

Bildstrecke

10 Dinge über... Haie

Die Wissenschaftler kommen aufgrund ihrer fünf Jahre währenden Studien zu dem Ergebnis, dass auch die Gesamtzahl der Weißen Haie weltweit nur halb so groß sein könnte wie vermutet.

Die Schätzungen lagen bislang zwischen 3000 und 5000 Tieren. Falls die Vermutungen stimmen, wäre der Weiße Hai eine der am meisten bedrohten Tierarten in der Welt.

Haie gelten vielen Menschen als tödliche Gefahr, allerdings sterben jedes Jahr durchschnittlich lediglich vier Menschen nach Angriffen der Raubfische - in allen Ozeanen, wie DICT berichtet. Allein in den USA werden dagegen jährlich im Durchschnitt 26 Menschen von Hunden getötet und 38 werden vom Blitz erschlagen.