Architektur:Unterirdisch überleben

Lesezeit: 7 min

Alle Fotos/Zeichnungen aus dem Buch "Dig it! Building Bound to the Ground", erschienen im Taschen Verlag, Köln

Die Villa Vals im namensgleichen Ort in der Schweiz wurde unterirdisch so in den Hang gebaut, wie Kinder Hütten bauen, wenn sie spielen.

(Foto: Katherine York)

Größere Städte, höhere Häuser: Zerstört das Bauen die Erde? Ein neuer Bildband zeigt, wie Architektur im Einklang mit der Natur funktioniert, wenn mit und im Boden gebaut wird.

Von Gerhard Matzig

Arthur ist tot. Vermutlich hat man ihn zersägt. Wo sich seine Überreste befinden, ist unklar. Der Mann, der den Auftrag dazu gegeben hat, Arthur mit Stumpf und Stiel vom Erdboden zu tilgen, weiß auch nicht, wo er hin ist. "Leider", sagt er, "ich habe keine Ahnung." Am Telefon hört sich Reinhold Köcher, Bauingenieur und Geschäftsführender Gesellschafter der Hachinger Bau GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München, gar nicht mal an wie jemand, der eiskalt Auftragskiller losschickt. Und dann nicht wissen will, was mit den Leichen geschieht. Er wirkt eher freundlich besorgt als mörderisch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Zur SZ-Startseite