bedeckt München 30°

Archäologie:Mini-Dino

Der Kopf des Dinosauriers wurde vor vermutlich hundert Millionen Jahren eingeschlossen.

Dieser 14 Millimeter lange Dinosaurier-Kopf - eingeschlossen in Bernstein - wurde jetzt gefunden, berichtet das Fachmagazin Nature.

Nur 14 Millimeter lang ist der Kopf eines der kleinsten Dinosaurier, der je gefunden wurde. Vor geschätzten hundert Millionen Jahren wurde das Wesen in Bernstein eingeschlossen. Nun entdeckten es Forscher in Myanmar, berichtet das Fachmagazin Nature. Er ist ungefähr so groß wie die Bienenelfe, der kleinste lebende Vogel, eine knapp zwei Gramm schwere Kolibri-Art.

Oculudentavis khaungraae oder "Auge-Zahn-Vogel" zeichnet sich durch einen ausgeprägten Schnabel aus. Dieser ist ein deutlicher Hinweis, dass er zu jener Gruppe von Dinosauriern gehört, aus denen sich die modernen Vögel entwickelten. Ober- und Unterkiefer sind mit außergewöhnlich vielen scharfen Zähnen besetzt. Vermutlich ernährte er sich von Insekten und anderen kleinen, wirbellosen Tieren.

© SZ vom 14.03.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite