Abwehrstrategie von Fliegen Schnaps-Therapie

Die Larven von Taufliegen haben einen ganz eigenen Grund, um Alkohol zu sich zu nehmen: Sie wehren damit Parasiten ab.

Fliegenlarven konsumieren Alkohol, um Parasiten abzuwehren. Das beobachteten Biologen um Todd Schlenke von der Emory University bei der Taufliege Drosophila melanogaster (Current Biology, online).

Ob neben den Taufliegen noch andere Lebewesen die Alkohol-Kur praktizieren, muss noch untersucht werden.

(Foto: dpa)

Wenn die Larven mit Wespeneiern infiziert sind, nehmen sie bevorzugt alkoholhaltige Säfte aus vergorenen Früchten zu sich. Während sich die Fliegenlarven an höhere Alkoholkonzentrationen angepasst haben, tötet dies die Parasiten in ihrem Körper ab. Ob auch andere Lebewesen durch Alkoholkonsum Parasiten im Körperinneren bekämpfen können, sei noch nicht geklärt, schreiben die Forscher.

Die Biologen boten Taufliegenlarven zwei Nährlösungen an, von denen eine sechs Prozent Alkohol enthielt. Ein Teil der Larven war mit Eiern einer parasitischen Wespe infiziert. 80 Prozent der befallenen Tiere wählten die alkoholische Variante der Flüssigkeit. Von den nicht infizierten Larven waren es nur 30 Prozent. Der Alkoholkonsum bewirkte, dass 60 Prozent der infizierten Larven überlebten. Bei einer Ernährung ohne Alkohol starben alle infizierten Tiere.