Gagarins (hier im Jahre 1963) Vorgesetzte ließen ihn nicht mehr ins All fliegen - aus Angst um das Leben des russischen Helden. Alt wurde er trotzdem nicht. Er starb, nachdem er während eines Trainingsfluges am 27. März 1968 mit einer Mig-15 abgestürzt war. Seine Urne befindet sich in der Kremlmauer in der Nähe des Lenin-Mausoleums.

Bild: dpa 12. April 2011, 14:322011-04-12 14:32:08 © sueddeutsche.de/mcs