bedeckt München 10°

Zehn Dinge über...:Amerikas Ureinwohner

Was haben Angehörige der Mandan bei der O-Kee-Pa-Zeremonie mit ihren Haken angestellt und was war Stickball? Zehn Dinge über Indianer, die Sie bestimmt noch nicht kennen.

Sebastian Herrmann

11 Bilder

Ledekugel

Quelle: Fotos: AP/ddp Grafik: sueddeutsche.de

1 / 11

Laut Berichten aus dem 17. Jahrhundert war unter den Indianern Nordamerikas ein Spiel namens Stickball populär. Dabei schlugen bis zu 1000 Teilnehmer eine mit Haaren gefüllte Lederkugel durch die Landschaft und traktierten ihre Gegenspieler offenbar mit ziemlicher Härte.

Pulver, 10 Dinge, Die Mayas

Quelle: Foto: dpa Grafik: sueddeutsche.de

2 / 11

Das Maya-Blau gilt als technische Meisterleistung des Volkes aus Mittelamerika. Der Farbstoff ist nahezu unverwüstlich und bleicht auch nach Jahrhunderten kaum aus. Die Maya nutzten die spezielle angerührte Farbe nicht nur für Wandmalereien: Wenn sie Menschen zur Besänftigung des Regengottes Chaak opferten, wurden die Todgeweihten mit Maya-Blau bestrichen, bevor man ihnen das Herz aus dem Leib schnitt.

Austernsterben in Frankreich weitet sich aus

Quelle: dpa

3 / 11

Über Jahrtausende spielten Austern bei den Bewohnern des Andenhochlandes eine besondere Rolle. Manche Forscher glauben, dass das gefährliche Nervengift Saxitoxin, das Austern anreichern können, für die Menschen von besonderer Bedeutung war. Schamamen verzehrten demnach toxische Muscheln, um den Göttern durch die Erfahrung akuter Vergiftungserscheinungen näher zu sein. Der saxitoxinhaltige Urin der berauschten Schamanen wurde womöglich gesammelt und wieder getrunken.

Indianer in Nordamerika

Quelle: dpa

4 / 11

Zwischen Tikal und Calakmul herrschte Krieg. Die Maya-Metropolen fochten über Jahrhunderte blutige Konflikte aus. Die Häuptlinge der verfeindeten Parteien trugen Namen wie "Jaguartatze", "Gerollte Schlange" oder "Erster Axtschwinger".

-

Quelle: AP

5 / 11

Während der O-Kee-Pa-Zeremonie der Mandan, die im heutigen Missouri lebten, baumelten die Tänzer an Haken, die sie sich durch Haut und Muskeln an der Brust gebohrt hatten.

GUATEMALANS GIVE OFFERINGS TO MAYAN SAINT MAXIMON

Quelle: Reuters

6 / 11

In Guatemala wird Maximón von Indios verehrt. Der Gott liebt Alkohol, Tabak und Prostituierte.

Tzeltal

Quelle: AFP

7 / 11

Das Volk der Tzeltal spricht nie von links und rechts, sie geben stets Himmelsrichtungen an.

-

Quelle: AP

8 / 11

Die wohl älteste Brauerei in den Anden befand sich auf einem Berggipfel im heutigen Peru. Betrieben wurde die Anlage von den Wari, die ihre Brauerei um das Jahr 1000 zerstörten.

Abholzung im Amazonasgebiet

Quelle: dpa

9 / 11

Das Volk der Suri fahndet mit Satellitenbildern aus Google Earth nach Holzfällern, die illegal in ihrem Territorium im Amazonas Wald roden.

-

Quelle: AP

10 / 11

Erst als eingeschleppte Seuchen im 16. Jahrhundert die Ureinwohner Nordamerikas massiv dezimierten, explodierte der Bestand der zuvor bejagten Bisons

Zehn Dinge - das Buch

Quelle: Droemer Knaur

11 / 11

Zehn Dinge über ... können Sie jetzt auch nachlesen in Sebastian Herrmanns Buch

Die fliegende Katze

Verlag: Droemer Knaur Taschenbuch Sachbuch/Ratgeber

223 Seiten

Sprache: Deutsch

Zu bestellen im SZ-Shop

© sueddeutsche.de/mcs
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema