Arbeitsagentur-Chef Detlef Scheele:"Wir brauchen 400 000 Zuwanderer pro Jahr"

Lesezeit: 4 min

BA-Chef Scheele

Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit.

(Foto: Daniel Karmann/dpa)

Arbeitsagentur-Chef Detlef Scheele warnt, dass Deutschland die Fachkräfte ausgehen. Und er kritisiert Konzerne wie Daimler, weil sie Dividenden ausschütten, obwohl sie hohe Summen für Kurzarbeit kassierten.

Interview von Alexander Hagelüken

Detlef Scheele, 64, beruhigt die Deutschen: Die Arbeitslosigkeit werde nach dem Corona-Schock nun weiter sinken, sagt der Chef der Bundesagentur für Arbeit. Scheele richtet einen dramatischen Appell an die nächste Bundesregierung, mehr Zuwanderer ins Land zu holen: "Deutschland gehen die Arbeitskräfte aus."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Muskeln Stil
Älterwerden und Fitness
Kraftakt
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Portrait of mature man carrying surfboard at the sea model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY DLTSF
Männer in der Midlife-Crisis
Entspann Dich, Alter
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
Luftverkehr
"Ich befürchte, dass dieser Sommer ein Horror wird"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB