Zero-Waste-FamilieSo nachhaltig lebt Familie Kießling

2015 kamen sie mit einer einzigen Entleerung der Restmülltonne aus. Was Familie Kießling unternimmt, um möglichst umweltschonend zu leben.

Schafgarbe statt Beuteltee: Im Garten der Familie Kießling wachsen viele Kräuter, Gemüse und Obst.

Bild: Simone Rupp 7. August 2019, 18:462019-08-07 18:46:01 © SZ vom 08.08.2019