Zensus 2022:Weniger Deutsche als gedacht

Lesezeit: 5 min

Auch wenn es in Großstädten wie hier in Hamburg voller wird - in Deutschland wohnen weniger Menschen als ursprünglich gedacht. (Foto: Georg Wendt/dpa)

Im Osten steht viel Wohnraum leer, in München ist die Miete am teuersten, und die Bevölkerungszahl wird korrigiert: Die ersten Ergebnisse des Zensus 2022 in fünf Karten.

Von Marie Gundlach, Leonard Scharfenberg, Marie-Louise Timcke

Das Wort „Volkszählung“ mag altmodisch klingen. Ein bisschen wie aus der Weihnachtsgeschichte, in der Josef und Maria nach Bethlehem reisen müssen, um sich dort zählen zu lassen. Doch auch wenn diese Geschichte vor ziemlich genau 2024 Jahren spielt, hat sich das Prinzip der Volkszählung bis heute gehalten. Und so begab es sich, dass 2011 ein Gebot von der EU ausging, dass alle Welt geschätzt werde – oder in diesem Fall zumindest alle Mitgliedsstaaten. 

Zur SZ-Startseite

Cum-Ex-Skandal
:Verfahren gegen Christian Olearius eingestellt

Das Bonner Landgericht stellt das Verfahren gegen den früheren Chef der Hamburger Warburg-Bank ein. Der 82-Jährige gilt wegen seiner schlechten Gesundheit als verhandlungsunfähig.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: