Zahlungsdienstleister:Wilde Wirecard-Aktie

Eine Studie sorgt erneut für Unruhe bei dem neuen Dax-Mitglied. Die Investmentbank Merrill Lynch hat Zweifel an der Wettbewerbsposition von Wirecard.

Von Harald Freiberger

Die Turbulenzen um das neue Dax-Mitglied Wirecard hören nicht auf. Seit der Dienstleister für Online-Zahlungen aus Aschheim bei München in das Börsenbarometer aufgestiegen ist, vollführt die Aktie eine wilde Berg-und-Tal-Fahrt; Kursveränderungen von zehn Prozent und mehr sind an der Tagesordnung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: