bedeckt München 25°

Yahoo:Erfahrene Managerin ersetzt jungen Gründer

Yahoo hat eine neue Chefin: Die erfahrene Software-Managerin Carol Bartz soll den strauchelnden Internetkonzern aus der Krise führen.

Die Chefsuche beim US-Internetkonzern Yahoo ist einem Zeitungsbericht zufolge beendet. Den Spitzenjob solle die 60-jährige Carol Bartz übernehmen, eine ehemalige Chefin des Industriesoftware-Entwicklers Autodesk, berichtete das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Personen.

Carol Bartz ist die neue Frau an der Spitze von Yahoo.

(Foto: screenshot: Autodesk)

Eine Bestätigung gab es zunächst nicht. Der Yahoo-Mitbegründer Jerry Yang war vor rund zwei Monaten als Konzernchef zurückgetreten. Der Aktienkurs von Yahoo hat in den vergangenen Monaten stark gelitten, die Zukunft des Unternehmens gilt bei Experten als ungewiss.

Der 40-jährige Yang hatte eine von Microsofts erstmals vor knapp einem Jahr angebotene Übernahme abgelehnt und damit viele Aktionäre gegen sich aufgebracht.

Abgeschlagen auf Platz zwei

Sein Rückzug von der Konzernspitze könnte den Weg freimachen für eine Annäherung an Microsoft. Microsoft schlägt Yahoo inzwischen statt einer Komplett-Übernahme den Kauf nur des Suchmaschinengeschäfts vor. Dies sei weiterhin sinnvoll, sagte Microsoft-Chef Steve Ballmer der Financial Times

Microsoft will den massiven Vorsprung des Internetkonzerns Google bei Suchanzeigen verringern. Yahoo liegt hier abgeschlagen auf Platz zwei, Microsoft nochmals klar dahinter.

Die neue Yahoo-Chefin Bartz hatte Autodesk von 1992 bis 2006 geleitet. Das Unternehmen ist auf Design-Software zum Beispiel für Architektur, Bau oder die Autobranche spezialisiert.

© sueddeutsche.de/Reuters/dpa/woja/mel
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB