Immobilien:Vom Boom am Bau ist nichts übrig

Lesezeit: 3 min

Immobilien: Baustelle in Hannover: Mehr als 800 000 Wohnungen waren bundesweit zuletzt zwar genehmigt, aber nicht gebaut.

Baustelle in Hannover: Mehr als 800 000 Wohnungen waren bundesweit zuletzt zwar genehmigt, aber nicht gebaut.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Der Wohnungsbau steckt in der Krise - und die Prognosen sind düster. Dabei fehlen schon jetzt Hunderttausende bezahlbare Wohnungen.

Von Stephan Radomsky

Bautafeln mit bunten Bildern der Architekten gibt es viele. Ob dahinter aber auch mal das entsprechende Haus in die Höhe wachsen wird? Gerade wächst bei vielen Bauprojekten eigentlich nur eines: der Zweifel. Steigende Zinsen, fallende Immobilienpreise, höhere Anforderungen und geringere Förderung - Profis wie Private halten sich im Moment oft lieber zurück. Planer, Immobilienentwickler und Bauunternehmen bekommen das inzwischen immer öfter direkt zu spüren, womöglich noch auf Jahre hinaus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Medizin
Ist doch nur psychisch
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Zur SZ-Startseite