bedeckt München 17°
vgwortpixel

Wirtschaftsweise zur Corona-Krise:"Es ist seit Wochen klar, dass eine Rezession kommt"

Achim Truger / Forum 24.2.2020

Achim Truger: "Ein Monat Produktionsstopp kostet etwa vier Prozent Wachstum."

(Foto: Bettina Engel-Albustin/oh)

Der Wirtschaftsweise Achim Truger fordert Corona-Bonds, weil sonst der Euro kollabieren und die EU auseinander brechen könnte. Er kritisiert Ökonomen, die sich als Virologen gerieren - und sagt, was ihm Hoffnung macht.

Der Sachverständigenrat der Bundesregierung legt nächste Woche ein Sondergutachten zur Corona-Krise vor. Weisen-Mitglied Achim Truger erwartet einen wirtschaftlichen Einbruch ähnlich der Finanzkrise. Er kritisiert Horrorszenarien: Menschenleben dürften nicht angeblichen ökonomischen Zwängen untergeordnet werden. Die Bundesregierung fordert er auf, sich gemeinsam mit anderen Staaten mit Euro-Bonds zu verschulden. Wenn die Politik zögere wie in der vergangenen Krise, breche der Euro auseinander - und wahrscheinlich die ganze EU.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Reden wir über Geld mit Hatice Schmidt
"Ich bin nicht nur eine Beauty-Tussi"
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Sehnsucht nach Italien
Am Lago di Garda mit Maske
Teaser image
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Teaser image
Pflege von Angehörigen
Wann man für die Eltern zahlen muss
Zur SZ-Startseite