Wirtschaftspolitik - Hannover:2,6 Millionen Euro Corona-Soforthilfen bewilligt

Corona
Euro-Münzen auf Euro-Banknoten. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa/lni) - Die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) hat bisher rund 2,6 Millionen Euro Corona-Soforthilfe für Unternehmen bewilligt. Das Geld für rund 500 Firmen sei bereits zur Auszahlung angewiesen, teilte die Bank am Sonntag mit. Bis Samstagabend wurden demnach 22 000 Anträge auf Förderungen eingereicht.

Eigentlich hätte das Antragsverfahren bereits am Mittwoch beginnen sollen. Danach aber kam es zu 220 000 Aufrufen der Homepage der NBank, die Technik brach zusammen. Parallel zur Online-Beantragung wurde die Möglichkeit geschaffen, den Antrag auch als PDF-Dokument per Mail einzusenden.

Das Programm "Liquiditätssicherung für kleine Unternehmen" richtet sich an Firmen und Selbstständige mit bis zu 49 Beschäftigten, die sich wegen der Corona-Krise in einer existenziellen Notlage befinden. Die Zuschüsse sind gestaffelt: bis 5 Beschäftigte gibt es 3000 Euro, bis 10 Beschäftigte 5000 Euro, bis 30 Beschäftigte 10 000 Euro und bis 49 Beschäftigte 20 000 Euro. Für dieses Programm sind vorläufig 100 Millionen Euro vorgesehen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB