Ukraine-Krieg:"Nach 1990 ist irgendetwas schiefgegangen"

Ukraine-Krieg: Bohrloch über einem Öl- und Gas-Vorkommen in Sibirien: Deutschland hat sich von den Lieferungen aus Russland abhängig gemacht.

Bohrloch über einem Öl- und Gas-Vorkommen in Sibirien: Deutschland hat sich von den Lieferungen aus Russland abhängig gemacht.

(Foto: Maksim Blinov/Imago/SNA)

Warum hat die Strategie "Wandel durch Annäherung" nicht funktioniert? Wozu führen Wirtschaftssanktionen, und wie gefährlich ist es, Putin in die Enge zu treiben? Fragen an den Wirtschaftshistoriker Albrecht Ritschl.

Interview von Hendrik Munsberg

Albrecht Ritschl, geboren in München, lehrt seit 2007 an der London School of Economics und sitzt im Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. Zu seinen Forschungsgebieten gehören der Zusammenbruch der Weimarer Republik und die Beschäftigungspolitik des Dritten Reichs. Wie ist der Ukraine-Krieg, wie sind die Sanktionen des Westens aus der Sicht des Wirtschaftshistorikers einzuordnen?

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: