bedeckt München 32°

Wirtschaft kompakt:Weniger Wachstum durch Winter

Eis und Schnee haben den Aufschwung der deutschen Wirtschaft zum Jahresende 2010 verlangsamt. Im vierten Quartal legte die Wirtschaft im Vergleich zum Vorquartal um 0,4 Prozent zu. Zwischen Juli und September hatte das Wachstum noch 0,7 Prozent betragen.

Besonders beim Baugewerbe gab es Einbußen. "Die ungewöhnlich kalte Witterung im Dezember hat die Bautätigkeit deutlich gebremst. Rechnet man diesen Effekt heraus, ergibt sich ein Plus des Bruttoinlandsproduktes von gut 0,7 Prozent", schreibt Commerzbank-Analyst Ralph Solveen.

Für das Gesamtjahr 2010 bestätigten die Statistiker das kräftige Wirtschaftswachstum von real 3,6 Prozent.

© sueddeutsche.de/dpa/dapd/Reuters/weis/pak

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite