bedeckt München
vgwortpixel

Wirtschaft kompakt:Der Funke hat gezündet

Daimler hat das Gaspedal gefunden und im vergangenen Quartal den Gewinn enorm gesteigert. 2010 sollen sechs Mililarden in die Kassen fließen. Außerdem: Bangladesch erhöht nach massiven Protesten den Mindestlohn.

Vollgas bei Daimler: Der Autohersteller hebt seine Jahresprognose nach einem deutlichen Gewinnzuwachs im zweiten Quartal kräftig an. Zwischen April und Juni erzielte der Premiumhersteller ein Nachsteuer-Ergebnis von 1,3 Milliarden Euro.

-

Daimler hat bei den Erträgen ordentlich zugelegt: Für das vergangene Quartal fuhr der schwäbische Autohersteller einen Gewinn von 1,3 Milliarden Euro ein.

(Foto: afp)

Im Vorjahr hatte er noch einen Milliardenverlust ausweisen müssen. Im Gesamtjahr wollen die Stuttgarter nun einen operativen Gewinn von sechs Milliarden Euro erzielen, wie Daimler-Chef Dieter Zetsche ankündigte. Bislang hatte der Konzern-Lenker ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von mehr als vier Milliarden Euro für 2010 in Aussicht gestellt.

Der weltweite Absatz von Autos und Lastwagen erhöhte sich im Jahresvergleich um 27 Prozent auf 496.500 Fahrzeuge. Die Zahl der Mitarbeiter im Konzern lag mit 257.658 nahezu auf Vorjahresniveau. In Deutschland beschäftigt der Autobauer 163.507 Menschen (Vorjahr: 162.818).

Wegen des stark anziehenden Geschäftes wurde die Kurzarbeit bei dem Autohersteller Ende Juni nahezu beendet. Den Zuwachs beim operativen Ergebnis im zweiten Quartal auf 2,1 Milliarden Euro (Vorjahr: minus eine Milliarde) und beim Umsatz von 19,6 Milliarden auf 25,1 Milliarden Euro hatten die Stuttgarter bereits vorab mitgeteilt.

"Unsere Strategie zahlt sich aus", erklärte Vorstandschef Dieter Zetsche nach den starken Quartalsergebnissen. "Wir haben in allen Geschäftsfeldern beim Umsatz und Absatz eine sehr dynamische Entwicklung." Nach Einschätzung von Zetsche wird sich der positive Trend auch im zweiten Halbjahr fortsetzen. Umsatz (2009: 78,9 Milliarden Euro) und Absatz (1,6 Millionen Fahrzeuge) sollen daher im Gesamtjahr deutlich steigen. Detailliertere Angaben machte der Manager nicht.