Kommentar:Die Unternehmen machen es sich zu leicht

Wirtschaft in Deutschland: Produktion im VW-Werk in Zwickau

Produktion im VW-Werk in Zwickau: Auch die Autoindustrie klagt immer lauter.

(Foto: Jan Woitas/dpa)

Die Wirtschaft läuft mau, die Stimmung ist mies. Die Schuld suchen viele Firmen nun beim Staat. Damit verschärfen sie einen unheilvollen Trend.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Die "soziale Hängematte" gilt Wirtschaftslobbyisten gemeinhin als verpönter Ruheplatz. Sie wähnen darin Menschen, die es sich auf Kosten der Allgemeinheit bequem machen. Denn diese Allgemeinheit ist ja nicht irgendwer, sondern die Gemeinschaft der Steuer- und Beitragszahler, und dazu zählen auch die Unternehmen. Ein Solidarsystem, auf dessen Solidarität sich zu viele ausruhen, kann auf Dauer nicht funktionieren - da haben alle Kritiker der Hängematte recht. Fragt sich nur, ob es sich Teile der Wirtschaft nicht mittlerweile selbst ein bisschen zu bequem machen.

Zur SZ-Startseite

Bundesregierung
:Düstere Diagnose, kein Rezept

Deutschlands Wirtschaft kommt langsamer aus der Krise als von Robert Habeck erhofft. Die Ampel ringt noch um ein Konjunkturprogramm. Immerhin: Die Inflation geht weiter zurück.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: