bedeckt München 25°

Wirecard:Kritik am Geschäftsmodell unerwünscht

Illustration: Stefan Dimitrov

Wirecard ist ein Skandal für Wirtschaftsprüfer, Finanzaufseher und Anleger. Aber wie geht es den Beschäftigten? Tausende fürchten um ihre berufliche Existenz - und stehen damit ziemlich alleine da. Zwei Mitarbeiter erzählen.

Von Harald Freiberger und Christina Hertel

Fabian Huber weiß noch genau die Minute: Am 18. Juni, einem Donnerstag, um 10.46 Uhr erscheint auf seinem Bildschirm in der Wirecard-Zentrale in Aschheim die Nachricht, dass die Wirtschaftsprüfer seinem Arbeitgeber das Testat verweigern. "Ich fiel aus allen Wolken", sagt Huber, der seinen richtigen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. Das ganze Wochenende danach habe er sich wie gelähmt gefühlt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Landgericht Regensburg
Essay
Reporter müssen draußen bleiben
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
rays of light 01, sw
Klimaforschung
Dem Himmel so nah
Nachhaltigkeit
Grüner wohnen
Zur SZ-Startseite