bedeckt München 20°

Wirecard:Finanzaufsicht zeigt Braun an

Die Finanzaufsicht Bafin hat im Skandal um die Pleite von Wirecard nun auch Ex-Vorstandschef Markus Braun wegen Insiderhandels im Visier. Eine Sprecherin der Behörde sagte, man habe bei der Staatsanwaltschaft München Anzeige gegen die MB Beteiligungsgesellschaft erstattet, hinter der Braun steht. Es gehe um den Verkauf von Wirecard-Aktien für 6,6 Millionen Euro am 24. Juni, dem Tag, bevor der Zahlungsabwickler Insolvenz angemeldet hatte. Weitere Verkäufe für 3,4 Millionen Euro durch MB zwei Tage vorher würden noch untersucht, sagte die Behördensprecherin. Die Staatsanwaltschaft München ermittelt bereits, ob und inwieweit Braun in die Betrügereien verwickelt ist.

© SZ vom 15.07.2020 / Reuters

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite