bedeckt München 16°

Wirecard:Warum wurden die EY-Wirtschaftsprüfer nicht eher misstrauisch?

Wire Card Wirtschaft 21.7.2020 Stefan Dimitrov

Illustration: Stefan Dimitrov

Jahrelang testierten die Wirtschaftsprüfer von EY die Bilanzen der Wirecard AG. Zwar dürfen Prüfer im Alltagsgeschäft nicht jedes Detail kontrollieren, aber es gab viele Ungereimtheiten, die auf dubiose Vorgänge hindeuten.

Von Christoph Giesen, Klaus Ott, Nicolas Richter, Jörg Schmitt, Jan Willmroth und Nils Wischmeyer

Im Frühjahr wurde es oft schwierig zwischen der Wirecard AG und ihrem Rechnungsprüfer EY. Die Kontrolleure mussten jeweils die Bilanz des Vorjahres prüfen, verlangten Papiere und Erklärungen; der Ton zwischen Prüfern und Geprüften war auch mal gereizt. Anfang 2019 kam noch eine zusätzliche Belastung hinzu: Die Financial Times berichtete über mögliche Bilanzmanipulation im Asien-Geschäft von Wirecard.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Panorama Illustration Kindesmissbrauch
Kindesmissbrauch
"Mein Leben wäre anders verlaufen, wenn meine Mutter geholfen hätte"
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Coronavirus - Hamsterkäufe
Kaufverhalten
Hamstern kann rational sein, ist aber nicht klug
Rechte Milieus
"Das sind lernende Systeme"
Zur SZ-Startseite