bedeckt München 11°

Transparenz in der Wirtschaft:Was der Wirecard-Skandal lehrt

Betrügerische Geschäfte hinter dunklen Mauern: Mehr Transparenz und eine härtere Aufsicht sollten Lehren aus dem Fall Wirecard sein.

(Foto: Matthias Schrader/AP)

Wer wie viel verdient, ist in Deutschland tabu. Diese Geheimniskrämerei gilt auch für Firmen. Und die Aufsicht? Schützt lieber die Unternehmen als die Kunden.

Essay von Herbert Fromme

Vielleicht klappt es ja dieses Mal. Vielleicht ist der Skandal um den Betrug durch Wirecard so groß, dass er echte Konsequenzen hat. Schärfere Zugriffsmöglichkeiten für die Finanzaufsicht Bafin. Eine höhere Haftung für die Wirtschaftsprüfer. Viel mehr Transparenz der Unternehmen in ihren Bilanzveröffentlichungen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
US-Wahl
Warum Trump so sehr auf das TV-Duell setzt
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Zur SZ-Startseite