bedeckt München
vgwortpixel

Werner Hoyer im Interview:"So werden wir unseren Lebensstandard nicht halten können"

Werner Hoyer

"Das verschlägt einem schon die Sprache": Werner Hoyer über die notwendigen Summen, "um unsere Infrastruktur so zu erhalten, wie sie ist".

(Foto: dpa)

Der Präsident der Europäischen Investitionsbank Werner Hoyer über die Frage, wie Europa seinen Platz in der Welt behaupten kann und wie viel Hilfe Afrika tatsächlich bekommt.

Wenn es in der EU ums große Geld geht, kommt er ins Spiel: Werner Hoyer, Präsident der Europäischen Investitionsbank (EIB). Der Deutsche vergibt im Auftrag der EU-Staaten weitaus mehr Kredite als die Weltbank. Ein Gespräch über Milliardenprojekte in Afrika, marode Brücken in Europa und die Frage, was Geld bewirken kann.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Bewusster Leben
Die Klima-Diät
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Nach Säureanschlag
Der Manager, der eine private Mordkommission gründete
Teaser image
Weltbevölkerung
Gemeinsam gegen die Apokalypse