bedeckt München 11°

WC-Reinigungsmittel in Osteuropa:Ärger um Flagge im Klo

Der gelb-blaue Klebestreifen soll für frischen Zitrusduft auf dem stillen Örtchen sorgen. Doch viele Ukrainer sind verärgert, zu sehr erinnert sie das WC-Reinigungsmittel an die Nationalflagge. Jetzt hat Henkel es in Osteuropa vom Markt genommen.

Die Nationalflagge der Ukraine zeigt zwei horizontale Streifen in Blau und Gelb - und sieht einem aufklebbaren Toilettenreiniger von Henkel ziemlich ähnlich. Glaubt man dem russischen Werbespot, vermag dieser Klebestreifen in Flaggenform Großes zu vollbringen: Kaum von innen in die Toilettenschüssel geklebt, verscheucht er schlechte Gerüche und sorgt für frischen Zitrusduft. Doch viele Ukrainer sind alles andere als begeistert. Sie sind beleidigt. Nicht, weil das Reinigungsmittel in ihrem Land nicht zu kaufen ist, sondern weil es ihrer Nationalflagge zu ähnlich sieht.

Jetzt nimmt der Konsumgüterkonzern den "Bref WC Duo Stick" in Osteuropa vom Markt. Eine Henkel-Sprecherin sagte, der Konzern bedauere, dass sich Verbraucher durch das Design verletzt fühlten. Der für Reinigungsmittel zuständige Manager in der Ukraine, Tore Birol, sagte, es werde keine weiteren Werbespots im Fernsehen geben. Das Mittel war unter anderem in der Slowakei, Russland und Kasachstan verkauft worden - nicht aber in der Ukraine.

Inhaltlich besteht jedoch keine Verwechslungsgefahr: Das WC-Frischemittel ist gelb gefärbt, weil das an Zitrone erinnere, und blau, weil das für Wasser und Hygiene stehe, so Birol.

An employee shows a toilet freshener in the office of German consumer goods company Henkel in Kiev

Stein des Anstoßes: WC-Reiniger in Flaggenfarben. 

(Foto: REUTERS)

Die ukrainische Flagge hingegen steht stellvertretend für die Kornkammer Europas. Dieses Gelb soll deshalb reife Kornfelder symbolisieren, das Blau den Himmel darüber.

© Süddeutsche.de/Reuters/jst/sana/rus
Zur SZ-Startseite