bedeckt München 21°
vgwortpixel

Wall Street:JP Morgan mit Quartalsgewinn

Die größte US-Bank JP Morgan Chase hat den Gewinn im zweiten Quartal dank Sondererlösen und einem starken Geschäft mit Privatkunden kräftig gesteigert. Unter dem Strich verdiente die Bank in den drei Monaten bis Ende Juni 9,7 Milliarden Dollar und damit rund 16 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Schwäche im Handelsgeschäft mit Wertpapieren wie Anleihen und Aktien hielt an, und auch im klassischen Investmentbanking, das etwa die Betreuung von Börsengängen umfasst, lief es nicht rund. Dafür boomt das Geschäft mit Kreditkarten, zudem konnte JP Morgan eine Steuergutschrift in Höhe von 768 Millionen Dollar verbuchen. Die Erträge legten auf fast 30 Milliarden Dollar zu.