Heizungsförderung :Klappt doch alles reibungslos – oder?

Lesezeit: 2 min

Zwei Drittel aller Förderanträge werden bei der KfW für den Umstieg auf eine Wärmepumpe gestellt. (Foto: Daniel Reinhardt/dpa)

Die neue Heizungsförderung laufe gut, so die Förderbank KfW. Allerdings startet das Programm erst schrittweise – und die Ziele der Regierung dürften trotzdem weit verfehlt werden.

Von Stephan Radomsky, Nakissa Salavati

Etwa 15 000 Euro – so viel hat die staatliche Förderbank KfW zuletzt im Durchschnitt zugesagt, wenn ein Haus mit einer klimafreundlichen Heizung nachgerüstet wurde. Nicht als Kredit, sondern als Förderung. Gut 34 000 dieser Zusagen gingen raus in den 100 Tagen, seitdem die KfW die Heizungsförderung übernommen hat. Macht mehr als eine halbe Milliarde Euro, rechnet die zuständige KfW-Vorständin Katharina Herrmann in einer ersten Zwischenbilanz vor und wirkt sichtlich zufrieden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFinanzielle Abhängigkeit
:Er hat das Geld, er hat die Macht

Kein eigenes Konto, finanziell vom Mann abhängig: Diese unsichtbare Gewalt bestimmt das Leben vieler Frauen- auch in Deutschland.

Von Katharina Bews

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: