Michael Frenzel sitzt nicht nur im Aufsichtsrat bei Volkswagen, sondern ist hauptberuflich Vorstandsvorsitzender der Tui. Seine beruflichen Stationen verraten keine Affinität zum Auto: Nach sieben Jahren bei der WestLB kam er zur Preussag, die unter seiner Führung zum weltgrößten Touristikkonzern TUI umgebaut wurde. Bei der Sondersitzung des VW-Gremiums kann er über den möglichen Umbau bei Volkswagen mitentscheiden, falls der Autokonzern Porsche als zehnte Marke ins Produkt-Portolio aufnimmt.

Foto: dpa

23. Juli 2009, 12:212009-07-23 12:21:00 ©