bedeckt München -2°

Sparkassen und Volksbanken:Ein Hort der Männlichkeit

Volksbank

In den Vorständen der Volks- und Raiffeisenbanken sind 88 Frauen - und 1905 Männer.

(Foto: picture alliance/dpa)

In Deutschlands Volksbanken regieren die Thomasse und die Michaels. Frauen? Fehlanzeige. Was in diesen Instituten passiert, hat mitunter geradezu satirische Züge.

Von Harald Freiberger, München

Das Gespräch fand vor einiger Zeit in einer kleinen Volks- und Raiffeisenbank statt. Es geht um niedrige Zinsen, wegbrechende Einnahmen und, ganz nebenbei, auch um das Verhältnis zwischen Männern und Frauen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Naturschutz
An die Waffen
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Frauen tragen Papiertüten von Louis Vuitton in der Fußgängerzone und Einkaufsstraße Kaufingerstraße ind der Innenstadt v
Pandemie und Ökonomie
Feindbild Milliardär
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Zur SZ-Startseite