VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden:Eine Volksbank stürzt ins Chaos

VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden: Fachwerkidylle in Schmalkalden: Hinter der romantischen Fassade spielt sich im Südwesten Thüringens ein Wirtschaftskrimi ab.

Fachwerkidylle in Schmalkalden: Hinter der romantischen Fassade spielt sich im Südwesten Thüringens ein Wirtschaftskrimi ab.

(Foto: Martin Schutt/dpa)

Mit Fußball-Geschäften und Stefan Effenberg als Star-Mitarbeiter wurde die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden bekannt. Nun aber hat das kleine Geldhaus aus Thüringen großen Ärger mit der Finanzaufsicht - und der Streit droht zu eskalieren.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Es war ein Coup: Stefan Effenberg wechselt nach Bad Salzungen! Genauer gesagt: zur VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden. Der berühmteste Mittelfinger der Nation wird Banker. Der frühere Nationalspieler werde regulärer Angestellter "im Firmenkunden-Kompetenzteam Fußball", hieß es 2018 über den Neuen. Das klang nüchtern, aber "Effe" sollte der kleinen Bank aus Thüringen beim Ausflug ins glamouröse Geschäft mit der Fußballfinanzierung beistehen. Und spätestens die Personalie sorgte für die entsprechende öffentliche Aufmerksamkeit.

Zur SZ-Startseite
WiGi

SZ PlusBanken
:Auf dem Weg in die nächste Finanzkrise?

Jahrelang waren Immobilien ein ausgezeichnetes Geschäft für die Banken: Die Zinsen waren zwar niedrig, aber die Preise stiegen immer weiter. Das ist vorbei. Und viele fragen sich, ob das nur der Anfang ist.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: