Versicherungen:Zahlungen nach Hochwasser

Nach mehr als zwei Monaten seit der Hochwasserkatastrophe in West- und Süddeutschland haben die Versicherungen bereits vielen Betroffenen Auszahlungen für entstandene Schäden überwiesen. "Mehr als ein Fünftel der Schadensumme haben wir bereits ausgezahlt, also etwa 1,5 Milliarden Euro", sagte Jörg Asmussen, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Das Geld sei an private Haushalte und Gewerbetreibende gegangen. Die Gesamtsumme der versicherten Schäden hätte eine Größenordnung von rund sieben Milliarden Euro. Es gebe 250 000 einzelne Schadensfälle, von denen allein 50 000 zerstörte Autos seien. Laut GVD können Versicherungen mit Schadensereignissen wie dem Hochwasser gut umgehen, da sie rückversichert sind und die Versicherungswirtschaft einen großen Kapitalpuffer hat.

© SZ vom 27.09.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB