Versicherungen:Getsafe beantragt Lizenz

Mitten in der Krise geht das Heidelberger Versicherungs-Start-up Getsafe einen ungewöhnlichen Schritt. Das vor fünf Jahren von Christian Wiens und Marius Simon gegründete Unternehmen hat bei der Finanzaufsicht Bafin eine Versicherungslizenz beantragt. "Wir liebäugeln schon länger mit dem Gedanken", sagt Wiens. "Dieser Schritt passt zu dem Wachstum, das wir momentan erleben." Der März war mit 10 000 Policen der bisher verkaufsstärkste Monat für das Unternehmen, das per Smartphone Versicherungen mit flexiblen Laufzeiten an junge Kunden verkauft. Wiens sieht in der Corona-Krise komplett digitale Geschäftsmodelle im Vorteil. Bisher ist Getsafe ein sogenannter Assekuradeur. Das Unternehmen entwickelt selbst Policen, der Versicherer dahinter ist aber die Munich Re. Mit einer eigenen Lizenz wird Getsafe selbst zum Risikoträger.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB