Versicherungen:Euler Hermes heißt jetzt Allianz Trade

Der Versicherungskonzern Allianz verpasst seinem Kreditversicherer Euler Hermes einen neuen Namen. Künftig tritt das Unternehmen unter der Marke Allianz Trade auf, wie es am Montag in Paris und Hamburg mitteilte. "Wir sind überzeugt, dass die Umbenennung viele Vorteile in Bezug auf Bekanntheit, Geschäftsentwicklung, Wachstum und Innovation mit sich bringt", sagte Allianz-Vorstandsmitglied Chris Townsend. Euler Hermes gehört seit dem Jahr 2018 komplett zum Allianz-Konzern, der bereits zuvor die Mehrheit an dem Unternehmen gehalten hatte. Der Kreditversicherer beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 5500 Menschen und ist in 52 Ländern aktiv. Unter dem Namen Allianz Trade will das Unternehmen sein Geschäft in der Warenkreditversicherung ausbauen. Zudem setzt die Gesellschaft auf Bürgschaften, Garantien und Speziallösungen wie die Vertrauensschadenversicherung und will sich für die Anforderungen des digitalen Handels zwischen Unternehmen rüsten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB