bedeckt München 14°

Versicherung:Krise belastet Munich Re

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re erwartet wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr einen Gewinneinbruch um mehr als die Hälfte. Finanzvorstand Christoph Jurecka stellte am Dienstag ein Ergebnis von 1,2 Milliarden Euro in Aussicht. Das wären 1,5 Milliarden weniger als im vergangenen Jahr und 1,6 Milliarden weniger als für dieses Jahr ursprünglich erhofft. "Wir können die Belastungen durch Covid-19 jedoch gut verkraften", erklärte Jurecka. Die in diesem Jahr nicht erreichten 2,8 Milliarden Euro Gewinn peilt das Unternehmen nun für das kommende Jahr an. Die Munich Re hatte ihr Gewinnziel für dieses Jahr schon im März gestrichen.

© SZ vom 02.12.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema