bedeckt München 20°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Wie könnte eine gerechte Vermögenspolitik aussehen?

Sachsen-Anhalt greift finanzschwachen Kommunen unter die Arme

Trotz Wirtschaftsboom ist der Graben zwischen Arm und Reich größer geworden.

(Foto: dpa)

Der Abstand zwischen Arm und Reich vergrößert sich in Deutschland immer weiter. Es wird Zeit für eine ernsthafte Vermögenspolitik, kommentiert SZ-Autor Alexander Hagelüken. Die Regierung müsse der Lobbyarbeit der Wohlhabenden widerstehen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.