Verkehr:Tipps für die Schadenregulierung nach einem Autounfall

Verkehr
Bei aller Vorsicht schnell passiert: Blechschäden bei einem Unfall. Bei kleinen Schäden lohnt es sich oft selbst zu zahlen, um einer Rückstufung zuvorzukommen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Düsseldorf (dpa/tmn) - Rumms - rutschige Straßen im Winter sorgen manchmal für einen Blechschaden. Für verursachte Fremdschäden kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung auf. Eigene kann eine etwaig abgeschlossene Vollkasko abdecken.

Doch die Rückstufung in eine ungünstigere Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) ist dann meist unvermeidlich, so die Verbraucherzentrale NRW. Die Versicherungsprämie kann sich im Folgejahr deutlich erhöhen, da man in eine ungünstigere SF-Klasse rutscht.

Wie rückgestuft wird, listet jeder Versicherer in einer eigenen Tabelle auf. Zudem erfolge die Rückstufung unabhängig von der Schadenhöhe. Auch ein zuvor vereinbarter Selbstbehalt ist zu zahlen.

Die Verbraucherschützer geben Tipps, wie es günstiger gehen kann:

© dpa-infocom, dpa:231129-99-113874/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: