Verkehr - Ribnitz-Damgarten:Bahnstrecke Rostock-Stralsund nach Unfall wieder frei

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rostock (dpa/mv) - Eine Woche nach dem schweren Bahnunfall bei Altheide (Landkreis Vorpommern-Rügen) ist die Bahnstrecke Rostock - Stralsund seit Montagmorgen wieder freigegeben. "Seit Betriebsbeginn läuft der Verkehr wieder planmäßig", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn.

Nach dem Unfall am vergangenen Montag waren alle Fernverkehrszüge zwischen Hamburg und Ostseebad Binz/Stralsund in der vergangenen Woche ausgefallen. Ein mit 34 Fahrgästen besetzter Regionalzug war an einem Bahnübergang mit einem Holz-Lastwagen kollidiert. Der unbeladene Lastwagen hatte sich festgefahren, der Zug konnte nicht rechtzeitig bremsen. Drei Reisende und der Lokführer wurden verletzt. Der Schaden wurde von der Polizei auf etwa eine halbe Million Euro geschätzt.

© dpa-infocom, dpa:210222-99-537920/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB