bedeckt München 26°

Verkehr:Range Rover bekommt Diesel mit Mild-Hybrid-Technik

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kronberg (dpa/tmn) - Range Rover und Range Rover Sport gehen nach Angaben des Herstellers Land Rover mit neuen Motoren ins nächste Modelljahr. Die Fahrzeuge sollen dadurch effizienter und sauberer unterwegs sein.

Für den Geländewagen gibt es nach den Sommerferien einen neuen Reihensechszylinder-Diesel. Er hat 3,0 Liter Hubraum, ist mit einem Mild-Hybrid-System auf 48-Volt-Basis ausgestattet und ersetzt den bisherigen V8-Diesel. Der elektrische Starter-Generator soll beim Anfahren mit zusätzlichem Drehmoment unterstützen, die Start-Stopp-Phasen verlängern und beim Bremsen mehr Energie zurückgewinnen - und damit den Kraftstoffverbrauch senken.

Neuer Diesel in mehreren Leistungsstufen

Angeboten wird der Motor in zwei Leistungsstufen mit 221 kW/300 PS und 258 kW/350 PS. Für den kleineren Range Rover Sport gibt es ihn außerdem mit 183 kW/249 PS - in dieser Variante ist er zu Preisen ab 71 452 Euro zu haben. Preise für den Range Rover gibt es noch nicht.

Für den Range Rover nennt der Hersteller einen Kraftstoffverbrauch von 8,6 bis 9,2 Liter (225 bis 241 g/km CO2). Für den Range Rover Sport liegen diese Werte noch nicht vor.

Unverändert im Programm bleiben die Benziner, die bis zu 416 kW/565 PS leisten sowie der Plug-in-Hybrid mit 297 kW/404 PS. Den Range Rover Sport gibt es außerdem als Einstiegsmodell ab 68 723 Euro mit einem zwei Liter großen Vierzylinder und 221 kW/300 PS.

© dpa-infocom, dpa:200714-99-790673/2

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite