Süddeutsche Zeitung

Verkehr - Nürnberg:Teenies rasen mit über 100 auf Motorrädern durch Nürnberg

Nürnberg/Amberg (dpa/lby) - Mit weit über 100 Sachen durch Nürnberg und Amberg - zwei junge Motorradfahrer haben in der Nacht zum Samstag mal so richtig die Sau rausgelassen. Aber damit ist jetzt erst mal Schluss, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Gerade mal 16 Jahre alt war der Nürnberger, der sich das Motorrad seines Vaters geschnappt und nach Mitternacht in Wohngebieten einen Heidenlärm veranstaltete. Als eine Streife in einem zivilen Videomessfahrzeug ihn anhalten wollte, gab er Vollgas und raste laut Polizei mit 140 Stundenkilometern davon. Dabei habe er sich und die Beamten massiv gefährdet. Die Verfolger verloren ihn aus den Augen, gaben aber Kennzeichen und Fahrerbeschreibung zur Fahndung durch. Der 16-Jährige wurde schließlich gestellt. Ihn erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft.

In Amberg in der Oberpfalz stoppten Streifenbeamte nachts einen 18-jährigen Fahranfänger, der "den Altstadtring mit einer Rennstrecke verwechselte". An Ampeln habe er mit seinem Motorrad Vollgas gegeben, so dass das Vorderrad aufstieg. "Dabei lag die gefahrene Höchstgeschwindigkeit mehrfach bei über 100 km/h", teilte die Polizei mit. Die Beamten stoppten ihn schließlich, und weil er seinen Motorradschlüssel nicht abgeben wollte, beschlagnahmten sie gleich die Maschine und ließen sie abschleppen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal