bedeckt München 17°

Verkehr - Michendorf:Südlicher Berliner Ring soll im ersten Halbjahr fertig sein

Berlin (dpa/bb) - Für Autofahrer auf dem südlichen Berliner Ring gibt es spätestens zu Beginn der Sommerferien mehr Fahrspuren. Der achtspurige Ausbau zwischen den Dreiecken Nuthetal und Potsdam werde noch im ersten Halbjahr abgeschlossen, teilte die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -baugesellschaft (Deges) mit.

Seit Montag rolle der Verkehr wieder durchgängig getrennt auf zwei Fahrbahnen, jedoch jeweils noch auf drei Spuren. In den nächsten Wochen sind den Angaben zufolge noch Restarbeiten zu erledigen. Die Asphaltarbeiten waren wegen des milden Winters schon in der vergangenen Woche abgeschlossen worden.

Rund um den Rasthof Michendorf ist in den vergangenen Jahren die Autobahn auf gut acht Kilometern Länge ausgebaut worden, es ist der am stärksten befahrene Abschnitt des Berliner Rings. Die Kosten werden mit knapp 151 Millionen Euro angegeben. Knapp 9 Millionen davon waren veranschlagt, um den Rasthof zu erweitern.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite