bedeckt München 20°

Verkehr - Hamburg:Dieselbusse für Hochbahn und VHH kommen im 1. Quartal 2020

Bus
Ein Bus der Hochbahn fährt durch die Mönckebergstrasse. Foto: Markus Scholz/dpa/Archiv (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Der letzte Dieselbus wird an die Hamburger Hochbahn voraussichtlich im 1. Quartal und an die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) voraussichtlich im Februar ausgeliefert. Das geht aus einer Senatsantwort auf eine Kleine Anfrage der CDU hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

An beide Busbetreiber seien im vergangenen Jahr 248 Dieselbusse ausgeliefert worden, wie der umwelt- und energiepolitische Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Stephan Gamm, anhand weiterer Senatsangaben ermittelt hat. Das sei wohl das mit Abstand größte Dieselbusbeschaffungsprogramm Hamburgs, meinte er. Mit der Lieferung von nur wenigen Elektrobussen sei die von Rot-Grün geplante Angebotsoffensive im öffentlichen Nahverkehr nicht zu schaffen.

Der rot-grüne Senat habe sein Versprechen hinsichtlich der Anschaffung von ausschließlich emissionsfreien Bussen von 2020 an gebrochen, resümierte der CDU-Politiker. Die Regierung habe es weder geschafft, auf neue Dieselbusse im Jahr 2019 noch bis zum Wahltermin am 23. Februar 2020 zu verzichten.

Nach einem Bürgerschaftsbeschluss sollen in Hamburg von 2030 an nur noch emissionsfreie Linienbusse fahren. Ende 2019 waren laut Senatsantwort bei der Hochbahn 995 Dieselbusse registriert, die VHH verfügten über 663. Nach Angaben des CDU-Fachsprechers wurden im Jahresverlauf 2019 bei der Hochbahn 72 Dieselbusse ausgemustert. Aus dem VHH-Bestand sollen 60 in diesem Jahr stillgelegt werden.

Über 35 Elektrobusse verfügt derzeit die Hochbahn. Bei ihr sollen den Angaben zufolge voraussichtlich im September 2020 weitere 30 elektrisch angetriebene Fahrzeuge hinzukommen. An die VHH sollen voraussichtlich im 4. Quartal 34 E-Busse ausgeliefert werden. Der CDU-Politiker monierte die aus seiner Sicht unzureichenden Angaben zu den Einsatzzeiten der E-Busse. Sie werden bei der Hochbahn "unter Berücksichtigung der Verfügbarkeit und der Reichweite" für die Linieneinsätze eingeplant, schreibt der Senat. Beim VHH sollen sie ebenfalls auf "diversen Linien" fahren.

Bis 2025 soll die Hochbahn-Elektroflotte auf rund 600 Fahrzeuge wachsen. "Die Zeit des Testens ist vorbei. Wir brauchen serienreife Busse", hatte Hochbahn-Chef Henrik Falk zuletzt bei den Herstellern angemahnt. Der Nutzfahrzeughersteller MAN beispielsweise will nach weiteren europaweiten Tests im Linienbetrieb von Oktober dieses Jahres an in seinem polnischen Werk in Starachowice mit einer Serienfertigung beginnen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema