bedeckt München 19°

Verkehr - Erfurt:Linke unzufrieden mit "Deutschlandtakt"-Plänen für Thüringen

Bahn
Die Thüringer Landtagsabgeordnete Gudrun Lukin (Die Linke) sitzt im Landtag. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Die Linke im Thüringer Landtag verlangt Nachbesserungen bei den Plänen für den "Deutschlandtakt" im Bahnverkehr. Besonders Ostthüringen sei bei dem vorliegenden Gutachterentwurf denkbar schlecht davongekommen, kritisierte die Linke-Abgeordnete Gudrun Lukin am Freitag.

Auch die in dem Entwurf vorgesehene Kappung der Linie Rostock-Berlin-Nürnberg in Leipzig sei "eine Zumutung". Gerade in Richtung Norden gebe es für Reisende von Thüringen aus keine annehmbare und durchgehende Verbindung. Bis auf die ins Auge gefasste Reaktivierung von Werra- und Höllentalbahn seien die bisherigen Pläne für Thüringen dürftig.

"Hier muss Thüringen gegenüber dem Bund aktiv werden", forderte Lukin. Mit dem sogenannten Deutschlandtakt will die Bahn über besser abgestimmte Umsteigeverbindungen die Züge mittelfristig pünktlicher und Reisezeiten kürzer machen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite