Verkehr - Dresden:Fernbusterminal soll am Dresdner Hauptbahnhof entstehen

Deutschland
Stephan Kühn von Bündnis 90/Die Grünen spricht. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dresden (dpa/sn) - Bis zum Jahr 2025 soll am Dresdner Hauptbahnhof ein Fernbusterminal mit angeschlossenem Fahrradparkhaus und Büros entstehen. Baubeginn werde voraussichtlich im zweiten Quartal kommenden Jahres sein, wie die S&G Development GmbH am Montag mitteilte. Das Investitionsvolumen betrage rund 80 Millionen Euro und sei damit "die aktuell größte gewerbliche Projektentwicklung in Sachsen". Neben zehn überdachten Bussteigen und dem Fahrradparkhaus mit 800 Plätzen werde es auch viel Raum für Büros und den dazugehörigen Serviceangeboten bieten.

Wie Stephan Kühn, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften der Landeshauptstadt Dresden der Mitteilung zufolge sagte, erhält die Stadt mit dem Projekt "einen lange geplanten Fernbusbahnhof, der das unzulängliche Provisorium südlich des Hauptbahnhofes ablöst". Gleichzeitig bekomme die Kommune ihr erstes Fahrradparkhaus, wo die immer zahlreicher werdenden Radfahrer ihr Fahrrad einstellen könnten. Städtebaulich sei das Vorhaben ein wichtiger Beitrag, das Umfeld des Hauptbahnhofes und Wiener Platzes aufzuwerten.

© dpa-infocom, dpa:210301-99-641231/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB